Basti-liebt-Fleisch

Willkommen auf #bastiliebtfleisch ­čąę ! Hier klicken, um die neusten Beitr├Ąge zu ├╝berspringen.


neueste Beitr├Ąge der Kategorie „Essen“

Sterne-K├╝che

… so nennt sich nur der Ordner in meiner Foto-Bibliothek, in welchem diese beiden Bilder enthalten sind. Das abgebildete Gericht ist eine ganz einfache Gem├╝sepfanne mit Reis, bei der ich f├╝r die Nicht-Vegetarier unter uns eine Boulette dazu gereicht habe. Doch die Einfachheit dieses Essens sagt nichts ├╝ber dessen Geschmack aus, der war n├Ąmlich wirklich wie „Sterne-K├╝che“. Das Sterne-Bild hier ist in der Nacht davor entstanden. So klar sieht man den Himmel selten ├╝ber Dresden.

Die D├Ânersnacks gingen weg wie warme Semmeln.

Ein sch├Âner Erfolg. F├╝r die Geburtstagsfeier hatte ich 30x Toasties vorbereitet und ein gro├čes Wagenrad als Zusatz geholt. Fleisch, Salat und So├če waren mengenm├Ą├čig recht genau passend kalkuliert, es blieb nur ein Rest f├╝rs gemeinsame Abendessen mit den Nachbarn am n├Ąchsten Tag. Entsprechend, wie die Snacks weggingen, waren auch die Kommentare der Verk├Âstigkten. Das freut mich sehr, offenbar hat es allen geschmeckt. Na, wenn ich da mal nicht zum Wiederholungst├Ąter werde. ­čąÖ­čśü

46 Jahre nach der Geburt

sitzt einer, eingeladen von seiner Frau, im Steakhouse und l├Ąsst sich kulinarisch verw├Âhnen. Mann, war das lecker! Auf jeden Fall ein Laden, den wir noch einmal besuchen werden. Hickory Dresden. Interessant war, dass das Restaurant offenbar sehr beliebt bei Asiaten zu sein scheint. Sie teilten sich Gem├╝seplatten und Zitronengras-Chicken Wings. Bei uns war eher die amerikanische K├╝che auf dem Teller. Burger mit Grillgem├╝se. Durch die hauseigenen So├čen ein Gaumenschmaus, vor allem hat es uns der gegrillte wei├če Spargel angetan. Nun ja, ein paar Ideen f├╝r die n├Ąchste Eigenkreation vom Grill habe ich mir dadurch mitnehmen k├Ânnen. Und dann werde ich dieses Schild bei mir aufh├Ąngen:

Ausw├Ąrts-Kulinarik

Heute m├Âchte ich mal von einem kulinarischen Erlebnis erz├Ąhlen, bei dem ich diesmal nicht der Koch und auch nicht der Gastgeber war. Da es aber wirklich exzellent war, lohnt es sich, mal drei Worte dar├╝ber zu verlieren. Anl├Ąsslich des Geburtstages meines Schwagers hat er in ein Restaurant eingeladen. Wir waren im „Platzhirsch“ gegen├╝ber vom Schloss und direkt neben dem Kulturpalast. Die Speisekarte konnten wir schon vorher online checken und bekamen einen Eindruck von der Exklusivit├Ąt. Als wir dann dort waren, machte es zun├Ąchst selbigen Eindruck, beim Gespr├Ąch mit der Bedienung stellte sich dann heraus, dass die Atmosph├Ąre doch eher bodenst├Ąndig und gar nicht abgehoben war. Wir freuten uns alle auf die Speisen – auch die Kinder haben etwas gefunden, was ihnen schmecken k├Ânnte. Und dann kam zuerst ein Augenschmaus gepaart mit einem Duft der unglaublichen Geschmack suggerierte. Bereits der erste Bissen war eine Geschmacksexplosion f├╝r jeden. Alle Teller wurden ratzekahl leergefuttert, sogar die Frau hatte sich an mit Frischk├Ąse gef├╝llten Artischockenb├Âden gelabt und „├╝berfressen“. Mit dick gef├╝llten B├Ąuchen verlie├čen wir das Restaurant und bestellten selbiges gleich f├╝r Weihnachten in gleicher Runde. Eine echte Empfehlung: https://platzhirsch-dresden.de/

D├Ânersnacks

In Vorbereitung einer Feier mit vielen Personen, t├╝ftelte ich die Tage an einer M├Âglichkeit, eine D├Âner-Mahlzeit so vorzubereiten, dass der herstellende D├Ânermann vor Ort keine oder nur wenig Arbeit hat. Ich wollte also D├Âner als kalte Snack-Variante „vorproduzieren“. Abgeleitet von meinem bew├Ąhrten Rezept stellte ich die Zutaten zusammen und brauchte jetzt eigentlich nur noch die Mengen entsprechend anzupassen. Die Herstellung der Gew├╝rzmischung gelang ohne Anpassung sehr schnell. Klar war auch die So├če und das Gem├╝se. Beim Fleisch allerdings musste ich wirklich etwas experimentieren. Da ich f├╝r eine vorbereitete D├Ânervariante nicht unbedingt den normalen D├Ânergrill anwerfen wollte, suchte ich nach „Mini-D├Âner“ im Netz. Dabei stie├č ich auf folgenden Link und arbeitete das Ganze kurzerhand genau so ab. Da es recht gut gelang – zumindest macht der Spie├č optisch echt was her – entschied ich mich, das bei der Feier auch so zu machen. Sp├Ąter bei der Zusammenstellung merkte ich allerdings, dass der Spie├č keineswegs im Ofen durchgegrillt wurde und entschloss mich, bei geplanter Ausf├╝hrung – in Vorbereitung der Feier – nur einen Spie├č f├╝r die Optik zu machen. Das Fleisch, welches in die D├Âner gef├╝llt werden soll, wird in einer Pfanne angebraten. Den Spie├č stelle ich dann nur als optisches Highlight hin, wie auf dem einen Foto zu sehen ist. Nun waren aber noch die richtigen Brote zu finden. Dazu hatte ich folgende Ideen: Toasties, kleine Pita-Taschen und geteiltes, normales D├Ânerbrot. Alle 3 Sorten probierte ich aus und musste feststellen, dass das normale D├Ânerbrot am wenigsten geeignet ist. Man muss es vor dem Verzehr erhitzen, so dass es d├╝nner wird und besser zusammenh├Ąlt. Das gelingt ganz gut bei der normalen D├Ânerherstellung im Sandwich-/Waffel-Maker. Mit dem Toaster besteht aber keine Chance, es passend anzur├Âsten. Die Pita-Taschen funktionieren auch im Toaster ganz gut, allerdings war mir der Anteil an Weizenbrot im Vergleich zur einf├╝llbaren F├╝llung zu hoch. Da hat man zu viel zu kauen dran. Meiner Meinung nach am besten passten die Toasties. Ich habe Dinkel-Toasties geholt, die haben einen wunderbaren Geschmack, sind nicht zu gro├č und lassen sich gut handhaben. Dann experimentierte ich noch etwas mit Fr├╝hst├╝ckst├╝ten herum und stellte kleine D├Ânertaschen her. Zusammen mit einer Serviette kann man die kleinen D├Ânersnacks sogar in einer Brotdose verstauen und transportieren. Und so k├Ânnen sie dann auch kalt verzehrt werden.

So, nun aber genug erz├Ąhlt, macht Euch selbst ein Bild von dieser leckeren Leckerei.


Nach einer kleinen Modifikation der W├Ąrmelampe wollte ich noch einmal probieren, ob sie so funktioniert, wie ich es mir vorstellte. Also machte ich einen zweiten Versuch mit den Toastbr├Âtchen. Schnell habe ich festgestellt, dass die kleinen Fr├╝hst├╝ckst├╝tchen zum Auffangen der F├╝llung bzw. auch der fl├╝ssigeren Zutaten wirklich absolut notwendig ist. Nach dem dritten Br├Âtchen war ich satt und denke nun, alles im Kopf zu haben f├╝r ein erfolgreiches Gelingen bei der Feier. Das Zubeh├Âr habe ich mir auf jeden Fall schon einmal zusammengesucht und in eine Kiste gepackt. Da kann es ja in zwei Wochen losgehen. ­čÖé

K├╝hlschrank aufr├Ąumen

Alles muss raus! Nein, Schlussverkauf ist gerade nicht, ich wollte nur mal die Reste von M├Âhren und Kartoffeln wegbekommen. Also hab ich ein wenig experimentiert. Zuerst wurden die M├Âhren in etwas Butter anger├Âstet, wobei ich eine Prise Zucker dar├╝ber gestreut habe. Mit den Zwiebeln gibt das einen angenehm milden Geschmack (zwischendurch Kosten ist Pflicht). Nach ca. 10 Minuten habe ich etwas Wasser angegossen und den Deckel aufgesetzt. Nach weiteren 10 Minuten Schmoren/D├Ąmpfen waren die Karotten aber sowas von lecker, ich hab gleich paar einfach so wegschnabbuliert. Nebenbei garten die Kartoffeln, aber auch nicht komplett durch, so dass ich in der gleichen Pfanne einfach ein paar Bratkartoffeln daraus machen konnte. Morgen kommt das auf dem Tisch, vielleicht mit einer Bratwurst. Mal sehen. Oder eben einfach so f├╝r die Vegetarier. Etwas Honig-Senf-So├če ist noch da. Schmeckt bestimmt hammerm├Ą├čig. ­čśő

Frauentags-Curry

Damit die liebe Frau auch morgen noch etwas zum Mittagessen hat, versuchte ich heute wieder ein Curry. Etwas abgewandelt mit Champignons und passierten Tomaten statt Tomatenmark und an Nudeln angerichtet. Die Chremigkeit erreichte ich mit etwas Mehl und Butter sowie weniger Kokosmilch als sonst. Und da ich gen├╝gend Nudeln gekocht hatte, hatten alle was davon.

Mein kulinarisches Wochenende

Klar, eigentlich k├Ânnte ich diesen Beitrag als Vorlage f├╝r jedes Wochenende nutzen. Aber die Wochenenden sind nun mal auch die f├╝r mich kulinarisch kreativsten Tage der Woche. Neben dem ├╝blichen Nudelgericht, diesen Samstag als Krautnudeln ausgef├╝hrt, suchte ich noch eine Inspiration f├╝r den Sonntag. Beim Einkaufen entdeckten wir Zucchini und getrocknete Tomaten und es gab von Theo den Wunsch, mal wieder Lachs zu essen. Entstanden ist f├╝r uns Erwachsene ein K├Ąseauflauf mit gebratener Zucchini, welche als R├Âllchen mit Paprika ohne Haut und der getrockneten Tomate in die Auflaufform gesetzt wurden. Die So├če war etwas reichlich bzw. die Auflaufform zu klein. Geschmacklich war’s aber ein Hit. Am Abend gab es dann den Lachs f├╝r die Kinder an Nudeln, f├╝r die Gro├čen an einem Salat von Tomaten, Avocado, etwas Paprika und Basilikum. Er war mit reichlich Oliven├Âl angemacht und k├Ârnigem Frischk├Ąse verr├╝hrt. Hier ein paar Fotos f├╝r’s Wasser im Mund. ­čĄĄ

wrapped turkey curry – Putencurry als D├╝r├╝m

Der Winterurlaub hat mich heute mal wieder kulinarisch experimentieren lassen, auch wenn ich es zu Hause in der eigenen K├╝che celebriere. Ich schnibbelte Paprika und Zwiebeln in grobe St├╝cke, zartes Putenfilet, Lauch und auch etwas Knollensellerie. Anschlie├čend kam ein Becher Joghurt und etwas Honig dazu. Mit W├╝rzen verhielt ich mich dieses Mal zur├╝ckhaltend und hatte erst nur Salz und Pfeffer dran. Dann wollte ich aber doch in die indische Richtung gehen und nutzte Curry, Kurkuma und Paprika. Ein ganz winziger Hauch Kreuzk├╝mmel verlieh der Tunke das n├Âtige orientalische Aroma. Die Mischung marinierte eine Stunde im K├╝hlschrank, bis ich alles in der Wokpfanne gegart habe. Das da so eine fl├╝ssige Br├╝he entstand, hatte mich erst etwas verwundert, das war aber gar nicht schlimm. Im Gegenteil, das hat daf├╝r gesorgt, dass bei geschlossenem Deckel das Fleisch richtig sch├Ân durchzog. F├╝r die n├Âtige Dicke der So├če half ich mit ein wenig Tomatenmark nach. Nat├╝rlich h├Ątte man es auch schon so essen k├Ânnen, ich wollte das aber mal testweise in einen Wrap packen. Im K├╝hlschrank war noch etwas Spinat vom Vortag, den ich gleich mit verarbeitete. Garniert mit etwas wei├čem K├Ąse verschloss ich den Wrap mit mediteranem Frischk├Ąse als Kleber. Dazu gabs noch einen Gurkensalat in Joghurt. Voila – eine sehr, sehr leckere Mahlzeit! Empfehle ich zum Nachahmen.

Schnitzel

Es ist klassisch und passt eigentlich fast immer. Das Schnitzel gab es heute mal mit Reis, das muss aber nicht jedes Mal sein – finde ich. Geschmeckt hat es aber wunderbar. ­čÉĚÔ×í´ŞĆ­čąę

Winterk├╝che

Lange habe ich nun keine Kulinarik mehr betrieben, der Alltag war mit Dingen gepflastert, die dem Genuss von Spei├č und Trank entgegensprachen. Dieses Wochenende konnte ich mich nun endlich mal wieder meinem Herd und frischen Zutaten hingeben.

Inspiriert von Pauls vegetarischen Speisen ist mir eine Kohlroulade der besonderen Art gelungen. Der erste in Worten ausgedr├╝ckte Geschmachseindruck meiner Frau war „interessant“, dann kam aber zum Gl├╝ck „hmm, spannend“ und „unglaublich lecker“. Und als ich selbst probierte, stellte ich selbiges fest. Wirklich ein Genuss war diese Roulade, die eigentlich als Auflauf daher kam. Blanchierte Chinakohlbl├Ątter gef├╝llt mit anger├Âstetem Brot und Mandeln, gew├╝rzt mit K├╝mmel und Champignons. Obendr├╝ber ergoss sich zarter Frischk├Ąse, etwas Milch und Butter, was noch mit roten Zwiebeln, Salz und Pfeffer zur Perfektion abgeschmeckt wurde.

Die nicht-vegetarische Variante f├╝r die Kids bestand aus Hackfleischb├Ąllchen, die mir heute irgendwie besonders gut gelungen sind – an Erbsen, M├Âhren und Reis.

Gestern habe ich auch ein wenig experimentiert. Wir hatten Rosmarin-Zitronen-Backfisch, den ich mit einem Nudelauflauf angerichtet hatte. Im Auflauf griff ich das Thema Rosmarin-Zitrone auf und zauberte ein S├Â├čchen mit eben dieser Geschmacksrichtung.

Die Jungs a├čen die Nudeln mit Ketchup und K├Ąse – Standard-Essen f├╝r Samstag halt.

Abgrillen

Die letzten Reste wurden noch weggegrillt, ein Salat dazu geschnibbelt und dank eines edlen Spenders konnten wir D├Ânerbrote genie├čen. Als ich das Angebot f├╝r die Brote bekam, r├╝herte ich fix noch eine Knobiso├če zusammen und so konnten wir vegetarische D├Âner bzw. mit Bratwurst und Salat gef├╝llte Brote essen.

Es war sehr sch├Ân, dieses Jahr noch einmal so zusammensitzen zu k├Ânnen.

Grill Grill Baby

Lange nichts gepostet, heute war es aber wieder soweit. Das Wetter passte, ich habe beim Einkaufen vorgesorgt und somit gabs heute mal wieder paar W├╝rstchen und Salat und… Allerdings war dann irgendwann die Gasflasche leer, der eine Toast ist nichts mehr geworden. Egal, lecker war es trotzdem. Das lag nicht zuletzt an den Curry-Gurken, die unser Sohn extra f├╝r uns aus dem Spreewald mitgebracht hatte. Danke, Gro├čer! ­čŹŤ

Wochenende mit gutem Essen, guter Laune und guter Party

Die Sache mit dem ─ćevap─Źi─çi mit Tzatziki und dem Tomatenreis wollte ich unbedingt mal probieren. Dass mir das so gut gelungen ist, h├Ątte ich nicht erwartet. Gut, okay, f├╝r den Tomatereis hatte ich noch eine griechische W├╝rzmischung verwendet, aber erst mit den frischen Tomaten und dem leicht in Oliven├Âl anger├Âstetem Tomatenmark hat es dem Reis den passenden Geschmack gegeben. Dieses Gericht empfehle ich dringend zur Nachahmung. F├╝r die Vegetarier gab es noch mal Wraps. Ich habe mir auch einen gerollt und kann nur sagen: LECKER!

Anschlie├čend hab ich die angefressenen Pfunde im Bunker wieder weggetanzt. ­čśŤ

─ćevap─Źi─çi an Rahmgem├╝se

Hab ich heute probiert. War jetzt auf diese Art sicher nicht das Highlight, beim n├Ąchsten Versuch gibts das mit Tzatziki. Daf├╝r habe ich noch einen Dip von „Karls“ im Regal stehen. Hmm, jetzt, wo ich es hier hinschreibe, l├Ąuft mir doch irgendwie das Wasser im Mund zusammen.

https://www.chefkoch.de/rezepte/2550281399294554/Cevapcici-mit-Djuvecreis-und-Tzatziki.html

Sollte dann quasi so ├Ąhnlich wie beim Griechen aussehen:

Gef├╝llte Paprikaschote

Auch Sonntags hab ich was leckeres gemacht. Die Paprikaschoten sind gef├╝llt mit gebratenen Chamignons und k├Ârnigem Frischk├Ąse f├╝r die Vegetarier und einmal mit Hackfleisch f├╝r die Fleischfresser. Dieses Mal hab ich keinen Reis dazu serviert, denn die Nudeln wurden von den Kindern ohne Paprikaschoten gegessen, daf├╝r aber mit Hackfleischb├Ąllchen.

Wei├čer Spargel mit Frankfurter Gr├╝ner So├če

Das Rezept ist von einem Kalenderblatt, was dem Genuss keinen Abbruch getan hat. Das Gericht konnte sehr einfach zubereitet werden. Aufw├Ąndig ist dann eher der Abwasch. ­čÖé Als Kr├Ąuter habe ich Blattpetersilie, Dill, etwas Basilikum und ganz wenig Oregano sowie Kr├Ąuter der Provence verwendet. Die Eier m├╝ssen exakt 6 Minuten kochen, dann wird das Eigelb genau so chremig, wie es auf dem Bild zu sehen ist.

Grillnachmittag

Ein gelungener Grillnachmittag war das gestern. Es gab alles: Lachs, Pulled Turkey, Bratwurst, Kesselgulasch, Grillgem├╝se, gr├╝nen Spargel, Grillk├Ąse und nat├╝rlich Salate und Knabbergem├╝se. Von all diesen ultraleckeren Sachen ist quasi nichts ├╝brig geblieben. Macht Lust auf eine Wiederholung. Dann wird es zus├Ątzlich Sommerkino an der Garage geben. ­čÖé

Die finalen Teller m├Âchte ich separat pr├Ąsentieren:

Pulled Turkey mit BBQ-So├če und Grillgem├╝se
Lachs und Grillk├Ąse an Grillgem├╝se und Kartoffelsalat
Potjie-Kesselgulasch

Wrap’it!

Wrap(s) – noch nie vorher selbst gemacht. Na gut, ausprobieren geht immer. Aber das Ergebnis war ├╝berraschend. Es hat wunderbar geschmeckt. Auch wenn dieser Teig nicht unbedingt meins ist, war es ultra lecker; so zumindest die Meinung der G├Ąste. Drinnen ist ein Frischk├Ąse mit Paprika und Lauch, etwas Fr├╝hlingszwiebel, Gurke und Lachs. Ich habe den Lachs leicht angebraten, das fand ich passender als roh. Noch etwas mit Gew├╝rzen, Paprikapesto und Quark sowie Frischk├Ąse, Salat und Paprika angerichtet – fertig. Scheckt auch kalt! Auf jeden fall ein Gericht, was ich gerne mal wieder machen kann.

Fleischpfannkuchen

Was? Fleisch – als Pfannkuchen? Na klar, das geht. Ich verrate mal das Geheimnis: Nimm ein Paar Schweinerouladen und breite sie auf einem K├╝chenbrett aus. W├╝rze mit Pfeffer, Salz und rosenscharfem Paprika oder was dir sonst gerade in die Finger kommt. Brate jede Seite in Butter und Oliven├Âl an. Danach nimmst du die Fleischpfannkuchen heraus und l├Ąsst sie etwas abk├╝hlen. Damit das ganze eine gut essbare Form in Kombination mit Gem├╝se und K├Ąse bekommt, wickelst du die Pfannkuchen einfach wieder zu einer Roulade zusammen. Ich habe mich f├╝r M├Âhrenraspel und Feta entschieden, anderes Beiwerk geht selbstverst├Ąndlich auch. Dann wird in der Pfanne noch ein S├Â├čchen von Sahne, Butter, einem halben Br├╝hw├╝rfel und etwas Wasser gezaubert. Die Rouladen d├╝rfen daf├╝r gern noch mal mitschoren. Nach 2 Minuten mit Deckel drauf ist das Gericht fertig.

Und da ich das schon immer mal probieren wollte, habe ich mal nach den Koch-TikTok-Vorbildern ein kleines Filmchen gebastelt.

–> schmecken lassen ­čśő <–

Maifeiertag auf dem Rost

Am 1. Mai findet bei uns das traditionelle Familienfest der SPD im Fichtepark statt. Da wir nach 10 Minuten aber genug hatten von der B├Âhmischen Blasmusike (Rosamunde… ­čą▒) war f├╝r Bratwurst und Bier die đ│đ░ĐÇđ░đ der bessere Ort. Da ich vorgesorgt hatte, war ein Nudelsalat, Puten- und Zucchinischnitzel mit gebratenem gr├╝nen Spargel und ger├Âstete Pinienkerne schnell zubereitet. Fast alles war aus Resten gemacht, trotzdem hat es exzellent geschmeckt.

vegetarisch
nicht vegetarisch

Schwarze Nudeln mit gr├╝nem Spargel

+ Schneek├Ąse = ­čśő

Die Schwarzen Spaghetti (Black Bean) habe ich heute mal mit gr├╝nem Spargel und ein wenig Tomaten auf den Teller gebracht. Die Spargelst├╝cken sollten eigentlich anger├Âstet werden. Da ich aber zuerst Tomatenmark und Zwiebeln mit ├ľl in der Pfanne hatte, musste ich es mit Wasser abl├Âschen, sonst w├Ąren die Zwiebeln schwarz geworden. So wurden die Spargelst├╝cken eben im Tomatensud gegart. Und damit es runder schmeckt habe ich noch paar Kirschtomaten dazugegeben und kr├Ąftig gew├╝rzt. Es hat trotz fehlenden R├Âstaromen super geschmeckt, auch wenn ich heute auf den Knoblauch verzichtet habe. Nur der Frau haben ange├Âstete Pinienkerne gefehlt. Das wird bestimmt mit dem ├╝brig gebliebenem Spargel morgen probiert.

-80% Kohlenhydrate !!

Restevertilgungsnudeln

Kurz bevor diese wertvollen Lebensmittel weggeworfen werden m├╝ssen kommen sie bei mir kleingeschnibbelt in die Pfanne. Wie immer ├ľl und Knobi dazu, dann wirds auch richtig lecker. Angerichtet habe ich an Dinkel-Spaghetti. Das selbstgezogene Basilikum hat richtig sch├Ân intensiv hervorgeschmeckt.

ausgefrostet

Vor knapp 4 Wochen wanderte der Rest vom Saisonstart-Grillen in den Frost. Heute hatte ich wieder darauf Lust und hab es ausgefrostet. Der Lachs hat absolut frisch geschmeckt, nur der Salat war leicht w├Ąssrig. Alles in allem aber wirklich lecker. Kann man machen.

Kulinarisches Wochenende

Freitag fing das Wochenende mit einem Gem├╝securry an Reis an.

Um mal etwas Abwechslung in den Nudel-Alltag zu bekommen, habe ich am Samstag neben den Standard-Nudeln (mit Ketchup und K├Ąse) f├╝r die Kids mal einen Nudelauflauf ausprobiert.

Die So├če besteht aus Zuccini, Chamingnons, gest├╝ckelter Tomate und k├Ârnigem Frischk├Ąse. Alles sch├Ân in Tomatenmark, Zwiebel und Knobi angebraten und anschlie├čend in der Auflaufform mit den Nudeln gemischt. 5 Minuten im Ofen ├╝berbacken und ja, die K├Ąse-Scheibe h├Ątte man weglassen k├Ânnen. Wir haben es genossen.

Am Sonntag sollte es ein Fisch-Gericht sein. Lachs schmeckt so herrlich – kurz in einer Honig-Senf-Dill-Marinde eingelegt – mit Reis und Butterm├Âhren angerichtet. Die Marinade war dann sogar noch als So├če sehr lecker, die zus├Ątzliche Salatso├če (ebenfalls Honig-Senf) hatte es gar nicht gebraucht.

F├╝r die Kinder gab es statt Fisch eben Hackfleischb├Ąllchen mit Ketchup. Den k├Ârnigen Frischk├Ąse da drin haben sie gar nicht bemerkt.

Freestyle-Cooking

Man nehme: alles, was im K├╝hlschrank noch so da ist und weg muss. Dann kr├Ąftig in Oliven├Âl, Zwiebeln und Knoblauch anbraten und mit Gr├╝nzeugs garnieren. Schmeckt immer.

Blumenkohl, Tomatenaufstrich, Sahne und Tomatenmark, k├Ârniger Frischk├Ąse

Au├čerdem waren noch W├╝rstchen und Kartoffelsalat sowie ein fertiger Kebab-Salat ├╝brig. Das gab es dann als Abendessen.

Saisonbeginn

Lachsspie├če leicht asiatisch angehaucht habe ich heute mal probiert. Und da nicht alle Familienmitglieder Fisch mit Sesam und Leinsamen m├Âgen, gab es noch eine Variante mit Hackfleisch. Das Ganze wurde auf italienischem Kr├Ąuterbrot mit einer Mango-Minz-Vinaigrette und einem leichten Salat mit Wei├čem K├Ąse serviert. Damit liegt die Latte der Grillspezialit├Ąten zum Saisonbeginn schon recht hoch. Schauen wir mal, was das Jahr noch so f├╝r Leckereien zu bieten hat.

Gem├╝sepaddy

Die Kinder wollten Fischst├Ąbchen mit M├Âhren essen aber wir Gro├čen hatten keine Lust darauf. Also habe ich kurzerhand die noch ├╝brigen Veggie-Paddys aus dem Frost gebraten und mit Hausmacher Quark angerichtet.

Abendessen

Das ist gebratene Zucchini mit Paprika und ein paar wenigen Rosmarin-Kartoffeln. Zur Bindung bzw. f├╝r eine leichte So├če habe ich etwas Tomatenmark und Paprikapesto anger├Âstet. Das Spiegelei ist das Topping und schmeckt zusammen mit dem Wei├čen K├Ąse traumhaft lecker.

HotDog-Burger

Ressourcen-Not macht erfinderisch

Da es am Wochenende schon Burger gab (mit richtigen Paddies) und noch Br├Âtchen ├╝brig waren, habe ich nach einer Impro-Version gesucht. Das ist das Ergebnis. Einfach paar Wiener warm gemacht und aufgeschnitten als Paddies genutzt. Auch lecker.

Wei├če Bohnen

Eins meiner Lieblingsgerichte ist Wei├če Bohnen – s├╝├č/sauer abgeschmeckt. Das Rezept ist von Mutti und das sagt alles. Viele finden es gr├Ą├člich, ich mag das aber total. Simpel und schnell gemacht lasse ich es mir heute mal wieder schmecken. Danke, Mama!

Maggi – Curry Sauce und Currywurst

Wenn schon Curry, dann aber gleich zweimal! Die Fix-Produkte von Maggi sind durchaus manchmal gar nicht verkehrt. Beim ersten Gericht ist das Pulver auch nur Zugabe um die Sauce etwas anzudicken. Den Geschmack macht haupts├Ąchlich das frische Gem├╝se und die Kokosmilch. In punkto Sch├Ąrfe habe ich mich heute zur├╝ckgehalten, so schmeckts auch der Frau. ­čśĹ

Aber auch das zweite Gericht ist richtig lecker geworden. ­čśő

indischer Gem├╝seauflauf und mariniertes Putensteak

Boa, was f├╝r eine herrliche Kombination: Die Basis f├╝r den Auflauf sind Kartoffeln und Brokkoli. Dar├╝ber habe ich in Knoblauch├Âl angebratene Champions mit Zwiebeln und Spitzpaprika gegeben. Diese wurden vorher in einer Pfanne mit Kreuzk├╝mmel, Korkuma und Curry gew├╝rzt und mit Sahne abgel├Âscht. Das Putensteak gabs extra, damit auch die Vegetarier was davon haben. Ich habe es in einer improvisierten Marinade aus Biersenf, Knobi├Âl, Tomatenmark und Chiliso├če geschwenkt und dann im Wok angebraten. Mit Emmentaler ├╝berbacken hat es allen richtig gut geschmeckt! Lecker.

Mahlzeit und Sport Frei!

W├╝rstchen mit Ei und dazu Salat – mein Fitness-Essen diese Woche. Na gut, Wurst gibts nur 2x in der Woche. ­čśČ Fr├╝h einen Joghurt mit Beeren und Abends ein Filinchen mit K├Ąse. 2x EMS-Training bei K├Ârperformen Dresden und ein L├Ąufchen am Sonntag hab ich mittlerweile zum Standard-Wochenprogramm werden lassen. Nun versuche ich noch einmal die Woche ein Workout hinzubekommen. Mein Kumpel hat mir mal die Trainings von Sascha Huber empfohlen. Einige hab ich sogar schon mal durchgezogen. Mal sehen, ob ich das auch regelm├Ą├čig hinbekomme. Mein Ziel ist es, die 15% K├Ârperfett und 41% Muskelmasse bei meinem Gesamtgewicht von 65kg zu halten!

Ich verlinke da mal was:

https://youtu.be/wD4cehJp2A4

Nudel-Pizza-Auflauf

Eine freie Interpretation eines Beitrages von https://www.leckerschmecker.me/ ­čžä­čžů­čŹů­čî▒­čŹŁ

Die Familie vergibt 11 von 10 Sternen.

Das Gericht ist ganz einfach nachzumachen: Nudeln kochen, in einer gu├čeisernen Pfanne auf Oliven├Âl und etwas Tomatenmark einf├╝llen, eine Mischung aus Ei, Parmesan, Salz, Pfeffer, Muskat und Milch angie├čen, dann passierte Tomaten dar├╝bergie├čen, kleine Tomaten, viel Zwiebel und Knoblauch mit Basilikum und Petersilie dazugeben und die Feta-W├╝rfel nicht vergessen. Noch etwas Chili dran und mit Salz und Pfeffer und ggf. Muskat sowie Kr├Ąuter der Provence abschmecken. Dann das Ganze f├╝r ein paar Minuten im Ofen ├╝bergrillen und schmecken lassen. Stinkt extrem nach Knobi aber ist auch extrem lecker!!!!

Gem├╝sesuppe Asia-Style mit Putenfleisch und Feta

Heute habe ich mal fast alles Gem├╝se aus dem K├╝hlschrank verarbeitet. Naja, nat├╝rlich habe ich das schon so eingekauft, dass es f├╝r ein Curry geeignet ist. Habe mich dann aber zu einer Variante entschlossen, die auch f├╝r die Kids geeignet ist.

Nicht ganz so scharf, etwas Putenfleisch dazu angegrillt und dann noch Wei├čen K├Ąse gew├╝rfelt dazugestellt.

So konnte sich jeder das nehmen, was ihm schmeckt. Insgesamt aber KRASS LECKER!

Facebook Post: 2020-05-03T20:12:28

Seit 2004 macht ein selbstgemachter D├Âner mir, meinen Freunden und der Familie viel Spa├č. Seit dem ist einiges passiert um die Herstellung dieses leckeren Gerichts. Dieses Jahr gibt es nun die Neuauflage des Grills:

-= D├ľNERGRILL reloaded =-

Wann es denn eine D├Ânerparty mit allen und allem geben wird, steht nat├╝rlich noch nicht fest. Aber dieses Jahr ziehen wir das schon noch mal durch!!

­čąÖ­čąÖ­čąÖ­čąÖ­čąÖ­čąÖ­čąÖ­čąÖ­čąÖ­čąÖ­čąÖ­čąÖ­čąÖ­čąÖ­čąÖ­čąÖ